Bewerbung


Deadline für Ihre Bewerbung ist Montag der 01.11.2021


Lernort Labor - Bundesverband der Schülerlabore e.V. (LeLa) schreibt gemeinsam mit der Julius-Maximilians-Universität Würzburg im Rahmen des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche des Bundes ein Förderprogramm für Schülerlabore aus.

Bewerben können sich:

- Schülerlabore (Einzelbewerbung):
Jedes Schülerlabor, das von LernortLabor - Bundesverband der Schülerlabore e.V. als solches anerkannt, im Schülerlabor-Atlas registriert ist (www.schuelerlabor-atlas.de) oder den Kriterien für ein Schülerlabor entspricht (www.lernortlabor.de/Schuelerlabor-Check), ist antragsberechtigt.
Ein Schülerlabor kann für jedes Projekt einen Antrag auf eine Förderung bis zu 50.000 Euro stellen. Es können mehrere unabhängige Projekte beantragt werden. Bitte lesen Sie dazu auch die ➥ Ausschreibung

- Schülerlabor-Netzwerk:
Bestehende Netzwerke, in denen mindestens drei Schülerlabore zusammengeschlossen sind, sowie Schülerlabore, die sich im Zuge der Ausschreibung mit mindestens zwei weiteren Schülerlaboren zu einem neuen Netzwerk verbinden, können zusätzlich einen Netzwerkantrag für die Koordination der Angebote oder für spezifische Maßnahmen zur Qualifizierung ihres Netzwerks einreichen. Damit soll die Möglichkeit einer nachhaltigen Etablierung der Angebote und der Zielgruppe geebnet werden.
Ein Schülerlabor-Netzwerk kann nur einmal einen Antrag stellen. Bitte lesen Sie dazu auch die ➥ Ausschreibung

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbung nur online mit dem auf der nächsten Seite folgenden Formular möglich ist.

Die Bewerbung soll erfolgen für

➤ Schülerlabore (Einzelbewerbung)

➤ Schülerlabor-Netzwerk
Top
×